Finden Sie Ihren Experten in Ihrer Umgebung

 

Der Nutzen ambulanter onkologischer und strahlentherapeutischer Versorgung bei Krebspatienten

Onkologische Schwerpunktpraxen und Onkologen. Individuelle Behandlungen und Beratungen vor Ort!

Sie wollen ambulant versorgt werden, sind auf der Suche nach einer Zweitmeinung zu Ihrer Krebstherapie, wollen über die neuesten Bestrahlungsmöglichkeiten informiert werden, oder wollen weitere Therapieoptionen besprechen?

Die Schwerpunktpraxen, Strahlentherapiepraxen und deren Krebsspezialisten sind auf die medikamentöse Tumortherapie, die Erkennung, Behandlung, Bestrahlung und Nachsorge von Krebserkrankungen spezialisiert. Onkologen, Hämatologen und Strahlentherapeuten können Krebspatienten aktiv unterstützen und dienen als wichtige Ansprechpartner bei Fragen. Das individuell abgestimmte Behandlungskonzept wird von Ihren behandelnden Onkologen oder Strahlentherapeuten (oftmals kombiniert) durchgeführt mit dem Ziel, einen maximalen Therapieerfolg zu erzielen und Ihre Krankenhausaufenthalte zu minimieren.

 

Onkologische Schwerpunktpraxen, Onkologen und Strahlentherapeuten bieten in folgenden Punkten eine wichtige Unterstützung für Krebspatienten:

  • Hochqualifizierte und erfahrene Spezialisten vor Ort
  • Modernste Bestrahlungsgeräte
  • Spezialisiert auf moderne medikamentöse Behandlungskonzepte
  • Besondere fachliche, soziale und psychoonkologische Kompetenzen
  • Schonende Behandlungstechniken
  • Umfassendes und individuell abgestimmtes Behandlungskonzept
  • Berücksichtigung der individuellen Lebens- und Krankheitssituation
  • Zeitnahe Terminvergabe
  • Für Kassen- und Privatpatienten
  • Kompetente Langzeitbetreuung 
  • Ambulante Versorgungsmöglichkeiten
  • Positive Atmosphäre in den Praxen

 

Leistungsumfang der KrebsSpezialisten in Onkologischen  Schwerpunktpraxen

Nutzen Sie die enge Zusammenarbeit der onkologischen Schwerpunktpraxen und Strahlentherapiepraxen mit überweisenden Haus- und Fachärzten, onkologischen Zentren, Krankenhäusern und Universitätskliniken. Sie erhalten in Strahlentherapiepraxen und onkologischen Schwerpunktpraxen eine hoch spezialisierte fachärztliche Leistung in einem angenehmen ambulanten Umfeld.

 

Finden Sie Ihre passenden Strahlentherapeuten oder Onkologen
in Ihrer Stadt und Umgebung

INFORMATIONEN

Wichtige Ansprechpartner vor Ort

Niedergelassene Onkologen und Hämatologen sind sowohl für gesetzlich als auch privat Krankenversicherte gleichermaßen zugänglich.

Der Vorteil von onkologischen Schwerpunktpraxen ist es, dass Sie nahezu in jeder Region wohnortnah für Krebspatienten und deren Angehörigen zur Verfügung stehen. Weite Wege zu Kliniken und die damit verbundenen Belastungen können durch Schwerpunktpraxen vor Ort vermieden werden.

Moderne Krebsmedizin

Krebspatienten werden von Krebsspezialisten in niedergelassenen Schwerpunktpraxen nach aktuellen wissenschaftlichen Therapiestandards und unter Berücksichtigung der individuellen Lebens- und Krankheitssituation behandelt. 

Oftmals können sich die Experten in Schwerpunktpraxen mehr Zeit für das Gespräch und die ausführliche Beratung von Patienten und Angehörigen nehmen. Die nächsten Therapieschritte werden dabei gemeinsam festgelegt.

 

 

AKTUELLE BERICHTE

     

Patient in onkologischer Schwerpunktpraxis- Individuelle Behandlung

Welche Leistungen können onkologische Schwerpunktpraxen erbringen?

Der Leistungsumfang in den Schwerpunktpraxen für Hämatologie und Onkologie kann von Praxis zu Praxis abweichen. Beachten Sie dies bei der Auswahl Ihrer Schwerpunktpraxis.

Der Leistungsumfang der onkologischen Schwerpunktpraxen umfasst in der Regel:

  • Diagnostik
  • Beratung
  • Therapiekonzeption
  • Chemotherapie
  • Immuntherapie
  • Schmerztherapie
  • Punktionen
  • Transfusionstherapie
  • Psychosoziale Betreuung
  • Palliativmedizin

 

Wie funktioniert die Strahlentherapie?

Mit welcher Bestrahlungstechnik das Bestrahlungsgerät den Tumor bestrahlen soll, wird im Vorfeld der Bestrahlung im Rahmen der Planung für jeden Patienten genau festgelegt.

Der Ablauf der einer Strahlentherapie läuft wie folgt ab:

  • Das Arztgespräch - Kennen lernen, analysieren und Besprechung der Therapiemöglichkeiten
  • Die Planungs-Computertomografie- Präzise Therapieplanung
  • Die Bestrahlungsplanung - Jeder Patient erhält ein individuellen Bestrahlungs- bzw. Behandlungsplan
  • Die Therapie - Durchführung der Bestrahlung
  • Die Nachsorge - Beobachtung des Krankheitsverlaufes

 

Strahlentherapie- Bestrahlung eines Tumors - Kopf
Strahlentherapie nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und mit ganzheitlichem Ansatz

  

 

BEHANDLUNGSTECHNIKEN

Volumenmodulierte Strahlentherapie (VMAT) ist eine Weiterentwicklung der IMRT und die derzeit fortschrittlichste Bestrahlungstechnik an einem Linearbeschleuniger. Der Kopf des Bestrahlungsgerätes rotiert hierbei um den Patienten.

  • Kürzere Therapiedauer bei präziser Tumorerfassung.
  • Individueller Dosisverteilung.
  • Optimale Schonung des gesunden Gewebes.
  • Behandlungszeiten von unter 2 Minuten (anstelle von 10-20 Minuten) sind möglich.

Unter IGRT versteht man eine bildgeführte Strahlentherapie.  Dabei gibt es verschiedene Techniken, die miteinander kombiniert werden, um eine millimetergenaue und reproduzierbare Bestrahlung zu gewährleisten.

  • Bestrahlungsplanung mit exakter Positionierung durch präzise Bildinformation.
  • Anbringung von Hautmarkierungen während des Planungs-CT (mit einem Stift).
  • Anfertigung von Röntgenbildern während der Bestrahlungsphase (in regelmäßigen Abständen und mit sofortiger Auswertung).
  • Anbringungen von kleinen Markierungen aus Gold in das Zielorgan oder den Tumor (Goldmarker) -> noch bessere Bestimmung der zu bestrahlenden Region.

  • erreichen eine sehr hohe Genauigkeit.
  • Möglichkeit, Tumore und Metastasen mit einer hohen Dosis in wenigen Sitzungen wirksam zu bekämpfen.
  • Möglichkeit, Tumore, welche sehr nah an strahlensensible Organe heranreichten oder sogar in einem derartigen Organ lokalisiert sind, schonend und meistens ohne Nebenwirkungen zu therapieren.

Ziel ist es, die zu bestrahlende Region millimetergenau an Form und Kontur des Tumors anzupassen.

  • Bestrahlung aus unterschiedlichen Richtungen möglich.
  • Möglichkeit der Variierung der Intensität einzelner Bestrahlungsfelder (durch Bleilamellen im Strahlerkopf (MLC = Multi Leaf Collimator)) während der Bestrahlung.
  • Exakte Platzierung der Dosis, wo sie zur Vernichtung des Tumors notwendig ist.
  • Optimale Schonung des angrenzenden Gewebes und der Organe.

Als Stereotaxie bzw. kleinvolumige Hochpräzisionsbestrahlung bezeichnet man eine Strahlentherapie, welche Tumore mit höheren Einzeldosen in einer oder nur wenigen Therapiesitzungen höchst präzise bestrahlt. Bei kleinen Tumoren kann es sinnvoll sein, spezielle Bestrahlungstechniken anzuwenden, um den Therapieerfolg zu optimieren (Zum Beispiel: Einzelne oder wenige Hirnmetastasen, kleine Lungen- oder Lebertumore, wenige Lungenmetastasen, einzelne Knochen- und Lymphknotenmetastasen

  • Kleine Tumoren präzise und hochdosiert bestrahlen.
  • Deutlich höhere Dosis pro Sitzung.
  • Besondere Positionierungshilfen zur Lagerung des Patienten notwendig.

ERFAHRUNGSBERICHTE

 

Sie sind auf der Suche nach einer passenden onkologischen Schwerpunktpraxis, einer Strahlentherapie-Praxis, welche Sie während und nach Ihrer Krebserkrankung begleitet, betreut und Ihnen bei wichtigen Fragen als Ansprechpartner dient? Finden Sie Ihre onkologische Schwerpunktpraxis, Strahlentherapeuten oder Onkologen in Ihrer Stadt und Umgebung.

 

 

Häufig gestellte Fragen im Bereich Onkologie und Strahlentherapie finden Sie hier.

 

KONTAKT
Logo - sgk stärker gegen Krebs
Stärker gegen Krebs
Spicherenstraße 8
81667 München