Finden Sie Ihren Experten in Ihrer Umgebung

 

Der Nutzen der gezielten Auswahl von Apotheken bei Krebspatienten

Ein wichtiger Ansprechpartner vor Ort. Gemeinsam für Ihre Gesundheit!

Sie suchen einen kompetenten Ansprechpartner, der Ihnen während und nach der Krebserkrankung zur Seite steht?Apotheken können Krebspatienten aktiv unterstützen!

Bei der Prävention und Behandlung von Erkrankungen haben Apotheken und PTAs (Pharmazeutisch-technische Assistenten) eine große Bedeutung. Sehr gefragt ist dabei ihre Beratungskompetenz bei Patienten und Angehörigen. Dies gilt vor allem auch bei Krebs. Apotheker können nicht nur Betroffenen wichtige Informationen zur Therapie und zur Einnahme von Medikamenten geben, sondern auch anderweitig die Krebstherapie unterstützen und helfen, Begleitsymptome zu lindern. Die Rolle von Apotheken wird in der Krebsbehandlung immer bedeutsamer. Viele Präparate sind inzwischen als Tablette und auf Rezept direkt in der Apotheke erhältlich. Pharmazeuten und ihre Angestellten sind daher nicht nur Verkäufer, sondern wichtige Ansprechpartner und Quellen der Information für Betroffene und deren Angehörige.

Neben generellen Fragen zu Krebs(therapie) werden Apotheker und PTAs mit alltäglichen Fragen konfrontiert:

  • Wann soll ich die Tabletten einnehmen?

  • Muss ich bei der Einnahme von weiteren Präparaten etwas beachten?

  • Sind Nebenwirkungen bei meiner Therapie zu erwarten? Wenn ja, was kann ich dagegen tun? Wie stark können die Nebenwirkungen sein?

Apotheken können in folgenden Punkten einen wichtigen Beitrag zum Wohlbefinden der Patienten leisten:

  • Hoher Erfahrungsgrad mit Krebspatienten
  • Ansprechpartner bei Fragen
  • Unterstützung und Beratung während und nach der Krebserkrankung
  • Individuelle Beratungen und Aufklärungsgespräche
  • Komplementäre Unterstützung der Krebstherapie (z. B. Minderung der Begleitsymptome)

 

Unterstützung durch Apotheken bei Krebs - Ihr Ansprechpartner vor Ort

Nutzen Sie die Beratungsmöglichkeiten. Unwissenheit kann Sie zusätzlich belasten und Auswirkungen auf Ihr Wohlbefinden haben. Sprechen Sie offen über Unverträglichkeiten oder Nebenwirkungen. Oftmals gibt es weitere Möglichkeiten etwas dagegen zu unternehmen.

 

 

Finden Sie Ihre passende Schwerpunkt - Apotheke 
in Ihrer Stadt und Umgebung 

INFORMATIONEN

Helfer im Kampf gegen den Krebs

Die von einer Schwerpunkt-Apotheke im Bereich der Onkologie hergestellten Medikamente kommen in der Behandlung von Krebserkrankungen zum Einsatz.

Dazu gehören zum Großteil applikationsfertige Zytostatika-Lösungen, die nach der Vorgabe des behandelnden Arztes für jeden Krebspatienten individuell angefertigt werden müssen. Zum Leistungsspektrum von Schwerpunkt-Apotheken gehören jedoch auch speziell angepasste Medikamente zur Begleittherapie, oder zur gezielten Minderung von Nebenwirkungen, zum Beispiel Schmerzmittel, anti-allergische Wirkstoffe oder andere Präparate, sowie sterile Ernährungslösungen. 

Unterstützung bei Fragen

Apotheken stehen Ihnen bei Fragen zu Chemotherapien, Infusionstherapie, Hormontherapie, sowie weiteren Therapieformen  vertrauensvoll zur Seite.

Sie beraten und unterstützen Sie auch bei Fragen zu Neben- und Wechselwirkungen, sowie zu den Einnahmenmodalitäten. Oftmals bieten Apotheken bei Privatpatienten die direkte Abrechnung mit der Krankenkasse an und schaffen dadurch eine Entlastung für den Krebspatienten und Angehörigen.

 

 

AKTUELLE BERICHTE

 

 

Hilfe bei Medikamentenauswahl durch Schwerpunkt – Apotheken - Onkologie

Therapieunterstützung aus der Apotheke

Die Krebstherapie ist Aufgabe des Onkologen. Der Onkologe legt fest, welche Therapieform für den Patienten die geeignetste ist und welche Mittel dabei zum Einsatz kommen. Apotheken können jedoch einen wichtigen Beitrag zum Wohlbefinden der Patienten leisten, obwohl Sie keinen direkten Einfluss auf die Krebstherapie haben. Oftmals haben Krebspatienten aufgrund ihrer Behandlungen mit Nebenwirkungen zu kämpfen. Mit zu den häufigsten Nebenwirkungen gehören:

  • Appetitlosigkeit
  • Durchfall
  • Verstopfungen
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Gliederschmerzen

Durch den Einsatz von gezielten Präparaten (sog. Antiemetika) kann zum Beispiel der Brechreiz unterdrückt werden. Apotheken können somit einen Beitrag dazu leisten, die Lebensqualität der Krebspatienten zu erhalten. Der Körper kann jedoch nicht nur von Nebenwirkungen stark beansprucht werden, sondern vor allem von Chemotherapien, Bestrahlungen und Operationen, die wirksame, aber zugleich sehr kräftezehrende Formen der Behandlung sind. Daher ist es sehr nützlich, Apotheken als Ansprechpartner zu haben, welche den Patienten im Laufe von Therapie und Genesung unterstützen. Hier können Apotheken die ganze Stärke ihrer Beratung ausspielen und Betroffene zugleich mithilfe entsprechender Produkte unterstützen.

Wichtig:

Sprechen Sie jedoch die Einnahme zusätzlicher Medikamente zur Unterstützung der Therapie zuvor mit Ihrem behandelnden Arzt ab.

 

ERFAHRUNGSBERICHTE

 

Sie sind auf der Suche nach einer passenden Apotheke, welche Sie während und nach Ihrer Krebserkrankung begleitet, betreut und Ihnen bei wichtigen Fragen als Ansprechpartner dient? Finden Sie Ihre Schwerpunkt-Apotheke in Ihrer Stadt und Umgebung

Häufig gestellte Fragen im Bereich Apotheken finden Sie hier.

 

KONTAKT
Logo - sgk stärker gegen Krebs
Stärker gegen Krebs
Spicherenstraße 8
81667 München