Finden Sie Ihren Experten in Ihrer Umgebung

 

Ganzheitliche Krebstherapie – Unterstützende Bereiche und Informationen während und nach Ihrer Krebserkrankung

Finden Sie Experten in komplementären Behandlungen für Krebspatienten. Integrative Krebstherapie

 

 

Was macht StärkergegenKrebs? 

 

Wir von StärkergegenKrebs verfolgen das Ziel, Ihnen und Ihren Angehörigen einen Überblick zu geben, welche Möglichkeiten es zur Ergänzung und Unterstützung, während und nach einer Krebserkrankung gibt. Dabei bieten wir grundlegende Informationen rund um Sport, Gesundheit, psychologische und physiologische Begleitung, Ernährung, onkologische Rehabilitation, sowie komplementäre Behandlungen und Produkte. Außerdem ermöglichen wir Ihnen einen direkten Kontakt zu qualifizierten Experten und Beratern in Ihrer Stadt und Umgebung.

Verwenden Sie Ihre Kraft nicht für mühevolle Recherchen – bauen Sie sich eine Umgebung auf, die Ihnen Kraft gibt

 

Unsere Partner

 

 

 

 

Ganzheitliche Krebstherapie

Krebspatient blickt positiv in die Zukunft - Verwenden Sie Ihre Kraft nicht für  Recherchen - bauen Sie sich eine Umgebung auf, die Ihnen Kraft gibt.

 

 

 

 

Integrative Onkologie – Die Onkologie steht im Wandel

Ihre Individuelle Krebstherapie. Die Onkologie befindet sich derzeit in einem Wandel. Weil die medizinische Diagnostik immer besser wird und auch die Behandlungsmethoden immer effizienter werden, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Krebspatienten ihre Erkrankung überleben. Dadurch wird auch die Nachfrage nach effektiven Begleittherapien immer größer.

Mittlerweile konnte in zahlreichen nationalen und internationalen Studien nachgewiesen werden, dass begleitende Krebstherapien sich positiv auf den Krankheitsverlauf bei Krebspatienten auswirken.

Krebserkrankungen nehmen durch die Krebstherapie selbst einerseits und die veränderte, aufwendigere Alltagsorganisation andererseits in der Regel viel Zeit in Anspruch. Dies kann es Betroffenen schwer machen, sich zusätzlich auch noch um unterstützende Therapien zu kümmern. Informieren Sie sich daher frühzeitig, welche unterstützenden Krebstherapien es gibt und welche Möglichkeiten für Sie in Frage kommen. Auf diese Weise vermeiden Sie zusätzliche physische und psychische Belastungen.

Mit den unterstützenden Krebstherapien und Krebsbehandlungen, die Krebspatienten in unterschiedlichen Bereichen zur Verfügung stehen, können Sie auch selbst etwas gegen Ihre Erkrankung tun. Experten begleiten Sie bei diesen unterstützenden Therapien und können Sie gezielt über die unterschiedlichen Möglichkeiten von Begleittherapien informieren. Nutzen Sie das Wissen dieser Experten und schaffen Sie sich so eine Umgebung, die Ihnen Kraft gibt, anstatt Ihre Kraft selbst in mühevolle Recherchen zu investieren.

 

Komplementärmedizin – Ergänzung zu Ihrer Krebstherapie

Die reguläre Krebstherapie, zu der Chemotherapie, Bestrahlungen und Operationen gehören, kann mit komplementären (zusätzlichen) Maßnahmen ergänzt werden. Weil Krebspatienten in der Regel alle Möglichkeiten nutzen möchten, um von ihrer Krankheit geheilt zu werden, entscheiden sie sich häufig für solche komplementären Maßnahmen. Bei komplementärmedizinischen Maßnahmen handelt es sich um ergänzende oder optimierende Behandlungen der Standardtherapien, die bei Krebserkrankungen zur Anwendung kommen.

Komplementärmedizinische Maßnahmen sind nicht mit sog. „alternativen Krebstherapien“ gleichzusetzen, die anstelle der Standardtherapien durchgeführt werden. Sie haben weder einen direkten Einfluss auf die Überlebenszeiten von Patienten noch auf den Zeitraum, in dem diese krebs- oder Metastasen frei sind. Vielmehr können sie die Nebenwirkungen der eigentlichen Krebstherapien lindern oder im besten Fall sogar vollkommen verhindern. Dadurch verbessert sich nicht nur die Lebensqualität des Patienten, sondern auch die Krebsstandardtherapien können in der optimalen Dosierung und in den optimalen Zeitintervallen erfolgen. Dies verbessert wiederum die Chancen des Patienten auf eine vollständige Heilung.

 

Für einige komplementärmedizinische Maßnahmen liegen evidente Daten aus klinischen Studien vor, die die Unbedenklichkeit dieser Maßnahmen belegen und nachweisen, dass sie sich sowohl auf die Krankheitssymptome selbst, als auch auf die durch die Krebstherapie entstehenden Nebenwirkungen positiv auswirken. Für andere wurde die Unbedenklichkeit und Wirksamkeit dagegen noch nicht durch eine ausreichende Anzahl kontrollierter Studien nachgewiesen. Wenn solche Verfahren daher ergänzend zum Einsatz kommen sollen, muss dies zuvor unbedingt mit dem behandelnden Arzt abgesprochen werden, um Nebenwirkungen bzw. unerwünschte Wechselwirkungen mit anderen Krebstherapien und komplementären Behandlungen auszuschließen oder sie zumindest frühzeitig zu erkennen.

 

Verfahren der Komplementärmedizin – Individuelle Krebstherapie

Krebskranke Frau mit Brustkrebs

 

Die Komplementärmedizin bezieht sich und ihre Verfahren auf fünf Bereiche:

  • Essen und Ernährung
  • Aktivität und Bewegung
  • Bewusstsein und Achtsamkeit
  • Physiotherapie: Manuelle Therapien
  • Gabe von verschiedenen Substanzen - und Medikamenten

Es ist wichtig, bei der Wahl der Methoden die individuelle und subjektive Situation sowie akute Beschwerden während einer Krebstherapie zu berücksichtigen. So ist es möglich, dass Verfahren unterschiedlich vertragen werden und unter Umständen eine Negativwirkung haben. Ebenfalls ist zu berücksichtigen, wann die jeweiligen naturheilmedizinischen Behandlungen eingesetzt werden. So können einzelne Substanzen zu Wechselwirkungen mit anderen Krebsmedikamenten führen und sollten nicht parallel eingesetzt werden. Daher ist die Absprache mit Ihren behandelnden Arzt unerlässlich.

Auch wenn vielzähle Verfahren und Substanzen hinsichtlich ihrer Wirksamkeit untersucht und bestätigt wurden, mangelt es dennoch häufig an ausreichend wissenschaftlicher Fundierung. Selten gibt es eine Garantie für positive Wirkungseffekte einer Substanz oder eines Verfahrens. So basieren viele Methoden auf traditionellen Verfahren und somit auf Erfahrungsmedizin. Hierauf sollte der Patient unbedingt hingewiesen werden.

 

Ernährung in der komplementären Krebstherapie (Integrative Onkologie)

Mithilfe einer gezielten Ernährungstherapie soll eine ausreichende Mineralstoff- und Vitaminversorgung gewährleistet werden.

Ebenfalls sollte, insbesondere im fortgeschrittenen Krebsstadium, riskanter Gewichtsverlust sowie Mangelernährung verhindert werden. Mithilfe ernährungsmedizinischer Verfahren können vor allem in der Bekämpfung von Leber- oder Darmkrebs lebensverlängernde Ergebnisse erzielt werden.

 

Sport und Bewegung in der komplementären Krebstherapie (Integrative Onkologie)

Regelmäßiges Aktivwerden während einer Krebsstandardtherapie kann zu deutlichen und nachweislichen Linderungen der Nebenwirkungen führen.

Weil Bewegung ein Teilaspekt einer Krebsentstehung sein kann, hat diese ebenfalls Auswirkungen auf den Krankheitsverlauf und das Risiko eines Rückfalls. 

Mithilfe einer onkologischen Sporttherapie kann das Immunsystem gestärkt und die Leistungsfähigkeit sowie allgemeine Lebensqualität erhöht werden. Sowohl Ausdauersport als auch Krafttraining sind dabei wirksame Sportarten, die der Muskel- und Konditionskräftigung zu gute kommen. Auch andere Bewegungstherapien wie Yoga, Tai-Chi und Qi Gong werden während und nach Ihrer Krebstherapie empfohlen.

 

Achtsamkeit in der komplementären Krebstherapie (Integrative Onkologie)

Um auch die Negativwirkung auf die Psyche der Patienten gering zu halten, werden Verfahren der Mind-Body-Medizin eingesetzt. Diese fokussiert sich auf ein gesundes Zusammenwirken von Körper und Geist, um vorhandene Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Zu diesen zählen:

  • Hypnose
  • Meditation
  • Psychoonkologische Beratung, Stressmanagement
  • Entspannungsmethoden (Autogenes Training oder Relaxation der Muskeln)

 

 

Finden Sie Ihren Experten in Ihrer Umgebung und erhalten Sie fundierte Informationen zu den unterstützenden Bereichen

 

BEWEGUNG

  

Situation:
Ihr Immunsystem verliert an Stärke? Sie sind oftmals erschöpft und die Therapien setzen Ihnen stark zu? Sie haben vor kurzem die Diagnose erhalten und wollen selbst tätig werden? Haben Probleme mit den Nebenwirkungen?

Nutzen:
Bewegung hat einen positiven Einfluss auf Krebserkrankungen! Steigern Sie Ihre Lebensqualität, mindern Sie onkologische Nebenwirkungen und reduzieren Sie körperliche Schmerzen.

Ziel:
Erhöhen Sie Ihre Lebensqualität, verbessern Sie Ihren Therapieerfolg, nutzen Sie die positiven Auswirkungen einer unterstützenden Trainings- und Bewegungstherapie.

 

 

Bewegung bei Krebs hilft- Frau macht Sport

ERNÄHRUNG

  

Situation:
Sie können ihr Gewicht nicht halten? Haben keine Lust etwas zu essen? Sie wollen Ihren Körper und Ihr Immunsystem bestmöglich versorgen, um die Therapieerfolge zu verbessern?

Nutzen:
Durch eine optimierte Ernährung haben Sie gezielt die Möglichkeit, Ihre Blutwerte und Ihre körperliche Versorgung zu verbessern! Sie halten stärkere Belastungen aus und können selbst zu einen verbesserten Therapieergebnis beitragen.

Ziel:
Ermöglichen Sie sich durch eine optimierte Ernährung einen optimalen Durchlauf der Standardtherapien, mindern Sie Ihre Nebenwirkungen und unterstützen Sie die Wirkung der Krebstherapie. Durch eine ausgewogene Ernährung können Sie Entzündungen entgegenwirken.

 

Richtige Ernährung bei Krebs - Einflüsse der Ernährung auf den Therapieverlauf

PSYCHOLOGIE

    

Situation:
Sie fühlen sich mit Ihrer Situation überfordert, hoffnungslos und niedergeschlagen? Leiden an Schlafproblemen? Suchen einen neutralen Ansprechpartner? Scheuen sich professionelle Hilfe zu holen?

Nutzen:
Es gibt viele unterschiedliche psychotherapeutische Unterstützungsmöglichkeiten. Stärken Sie Ihr psychisches Befinden und mindern Sie Ihre Sorgen und Ängste. Lernen Sie Techniken für den Umgang mit der Erkrankung kennen.

Ziel:
Erlangen Sie neue positive Gedanken, die Ihnen Kraft geben. Ihr Körper und Ihre Seele stehen im engen Zusammenspiel. Durch eine bessere psychische Verfassung erhöhen Sie Ihre Lebensqualität.

 

Auswirkungen der Psyche bei Krebs

NATURHEILKUNDE

  

Situation:
Sie wollen Ihre Heilungschancen verbessern? Suchen eine Ergänzung zur Schulmedizin? Leiden an diversen Nebenwirkungen? Wollen Ihren Körper unterstützen und ihr Immunsystem aktivieren und stärken?

Nutzen:
Optimieren Sie die Krebsstandardtherapien durch die Nutzung von komplementären Maßnahmen.

Ziel:
Steigern Sie durch komplementäre Naturheilkunde Ihre Heilungschancen, lindern Sie Nebenwirkungen onkologischer Behandlung und regen Sie Ihr Immunsystem an. 

Achtung:
Wichtig dabei ist es, die komplementären Behandlungen mit Ihrem behandelnden Arzt abzusprechen.

 

Alternative und komplementäre Therapien bei Krebs - Therapieerfolg verbessern

PHYSIOTHERAPIE

  

Situation:
Sie fühlen sich verspannt? Haben Bewegungseinschränkungen oder Dysbalancen? Haben Probleme bei körperlicher Belastung? In Ihren Beinen lagert sich Flüssigkeit ab (Lypmhödem)? Sie wollen Koordination und Motorik verbessern?

Nutzen:
Durch osteopathische und physiotherapeutische Behandlungen können Schmerzen gelindert und körperliches Wohlbefinden gesteigert werden. Lindern Sie die Folgen der Krebsstandard-therapien.

Ziel:
Verbesserung der mit der Krebsstandardtherapie einhergehenden Schmerzen und Dysbalancen, sowie Abschwächen des Muskelabbaus durch physiotherapeutische und osteopathische Behandlungen. Ziel ist es, in einen schmerzfreien Zustand zurückzugelangen.

Hinweis:
Derzeit gibt es keine wissenschaftlichen Belege, dass äußere Reize (Ziehen, Drücken, Bewegung) eine Auswirkung auf den Tumor beziehungsweise das Wachstum und die Aktivität der Metastasen haben kann.

 

Lebensqualität steigern - Osteopathie und Physiotherapie bei Krebs

APOTHEKEN

  

Situation:
Sie haben Fragen zu Medikamenten? Haben eine Frage bei Ihrem Arzt vergessen und erreichen Ihn nicht? Wollen weitere Informationen zu möglichen Medikamenten einholen?

Nutzen:
Qualifizierte Apotheken können Sie mit hilfreichen Informationen im Bereich der Medikamentenauswahl beraten (auch komplementär) und dienen als wertvolle Ansprechpartner während und nach einer Krebserkrankung.

Ziel:
Verstehen Sie Ihre Behandlung und die Medikamente, die Sie einnehmen. Durch individuelle Beratung und Aufklärungsgespräche fühlen Sie sich zum einen sicherer und aufgeklärter und können zum anderen den Ärztegesprächen besser folgen. 

 

Apotheken als Ansprechpartner bei Krebs - Onkologische Pharmazie

ZWEITHAAR VON SPEZIALISTEN

  

Situation:
Sie haben Angst vor dem Haarverlust? Sie verlieren die ersten Haare? Sie haben die Diagnose erhalten und die erste Chemotherapie steht an? Haben Fragen rund um Perücken und Haarverlust?

Nutzen:
Durch den frühzeitigen Besuch bei einem Zweithaar-Spezialisten haben Sie die Möglichkeit, bestmöglich beraten zu werden.  Kostenübernahmemöglichkeiten, Perückenarten, Monturen und vieles weitere werden Ihnen in einer vertrauensvollen Umgebung aufgezeigt.

Ziel:
Erhalten Sie eine individuelle und professionelle Beratung in einem vertrauensvollen Umfeld. Suchen Sie mit Ihrem Zweithaar-Spezialisten Ihre passende Perücke aus. Ihr Zweithaar-Spezialist ist für Sie da, informiert Sie über die Möglichkeiten und steht Ihnen für alle Fragen während und nach der Therapie zur Seite. Reduzieren Sie psychische Belastungen und Ängste vor dem Haarverlust, indem Sie sich frühzeitig informieren.

 

Zweithaar-Spezialisten bei Krebs - Frühzeitig informieren - Haarersatz

ONKOLOGIE UND STRAHLENTHERAPIE

           

Situation:
Sie haben Fragen zu Medikamenten oder zu Ihrer Krebstherapie? Wollen eine Zweitmeinung bezüglich Ihres Behandlungsplans haben? Sind auf der Suche nach einer Praxis mit modernster Strahlentherapie? Suchen einen Ansprechpartner in Ihrer Umgebung?

Nutzen:
Die Schwerpunktpraxen und deren Krebsspezialisten (Onkologen, Strahlentherapeuten und Hämatologen) sind auf die medikamentöse und strahlentherapeutischeTumortherapie, die Erkennung, Behandlung und Nachsorge von Krebserkrankungen spezialisiert.

Ziel:
Onkologische Schwerpunktpraxen und Strahlentherapie Praxen können Sie vor Ort sehr gut versorgen und beraten. Sie koordinieren die gesamte Versorgung innerhalb ihres interdisziplinären und sektorübergreifenden Netzwerks von Behandlern und unterstützen Sie individuell bei Ihrer Krebserkrankung.

 

Onkologe und Hämatologe behandeln Krebspatienten- Chemotherapie- Infusion

     

ONKOLOGISCHE REHA

Situation:
Die Krebserkrankung hat Sie verändert? Sie fühlen sich körperlich oder seelisch nicht mehr so gut? Sie fühlen sich kraftlos? Ihr Alltag belastet Sie?

Nutzen:
Therapeutische Maßnahmen in der Reha helfen, den Erfolg der Behandlung zu sichern sowie Spätfolgen und Einschränkungen vorzubeugen. Schöpfen Sie neue Kraft, schaffen Sie Distanz zu Ihrem Alltag und gewinnen Sie Ihre Lebensqualität zurück.

Ziel:
Erhöhen Sie Ihre Lebensqualität, verbessern Sie Ihren langfristigen Therapieerfolg, nutzen Sie die positiven Auswirkungen einer auf Sie abgestimmten Reha.

Kosten:
Die onkologische Rehabilitation wird gewöhnlich von der Deutschen Rentenversicherung oder der gesetzlichen Krankenkassen bezahlt.

 

Onkologische Rehabilitation. Finden Sie deutschlandweit Rehakliniken mit onkologischen Abteilungen
Hoffnungsvolle, positiv denkende Krebspatientin - ganzheitliche Krebstherapie - Erfahrungsberichte

ERFAHRUNGSBERICHTE

 

 

KONTAKT
Logo - sgk stärker gegen Krebs
Stärker gegen Krebs
Spicherenstraße 8
81667 München